Fünf Feste für Kinder, Großeltern und die ganze Familie

Beziehung zwischen Generationen im Mittelpunkt

Wollten Sie in Ihrer Gemeinde schon lange ein Fest für Jung und Alt planen? Die Initiative des OÖ Familienreferats rückt die Beziehung zwischen den Generationen in den Mittelpunkt und auch heuer haben fünf oberösterreichische Gemeinden die Möglichkeit, ein unvergessliches Oma+Opa Fest zu feiern, das mit 500 Euro gefördert wird. Zudem erhalten Sie kostenlos persönliche Unterstützung bei der Planung und Bewerbung des Festes durch die SPES Familien-Akademie.

 

Oma+Opa_Fest_1

Foto: Jakob Hanner


Die Oma+Opa-Feste

  • drücken die Wertschätzung gegenüber der älteren Generation aus.
  • vermitteln, dass Zeit miteinander zu verbringen das schönste Geschenk ist.
  • geben Anregungen und Impulse, wie ältere Menschen und Kinder ihre Beziehung gestalten können unter dem Motto "Jung lernt von Alt - Alt lernt von Jung".

In den fünf Gemeinden Bad Wimsbach-Neydharting, St. Peter am Wimberg, Vöcklamarkt, Sattledt sowie Katsdorf fanden letztes Jahr die beliebten Oma+Opa Feste statt. Die verschiedenen Feste boten viele Stationen, die von der SPES Familien-Akademie gemeinsam mit den lokalen Veranstaltern geplant wurden. Als besonders beliebt erwiesen sich die traditionellen handwerklichen Fähigkeiten aber auch die Leseecken, wo Leseomas und -opas und sogar mancher Bürgermeister vorlasen. Musizieren, Basteln, alte Spiele und einfache Bewegungsübungen boten für Jung und Alt Spaß und Unterhaltung.

Bereits letztes Jahr fanden fünf Veranstaltungen dieser Art statt. Aus diesen Erfahrungen heraus wurde ein Leitfaden erstellt, der als Download zur Verfügung steht:

Leitfaden für die Gestaltung eines Oma+Opa-Festes.pdf


Anmeldung zum Oma+Opa-Fest

SPES Familien-Akademie

Birgit Appelt

Tel.: 07582 / 82123 -70

E-Mail: appelt@spes.co.at

www.familienakademie.at

 


Rückblick auf das Oma+Opa-Fest am 15. Oktober in Bad Wimsbach-Neydharting

Am Samstag, den 15. Oktober 2016 fand bei strahlendem Sonnenschein das letzte von fünf Oma+Opa Festen statt. Die Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting bot gemeinsam mit heimischen Vereinen und zwei Museen ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Draußen und drinnen im Turnsaal der Volksschule wurden Bewegungsmöglichkeiten und alte Spiele angeboten. Die Kindern konnten mit ihren Großeltern und Eltern Roggenweckerl backen, sich in der Bibliothek vorlesen lassen, Stoffe bedrucken und aus Holz Blumen, Mäuse, Windräder oder Futterhäuschen für Vögel gestalten. Besonders gelungen war die Kooperation mit dem Museum Tempus und der Hackenschmiede, die den Familien die Geschichte des Ortes anschaulich vermittelten. Die Leithenmair Stubenmusi unterhielt die Familien im Foyer der Volksschule. Das Oma+Opa Fest in Bad Wimsbach-Neydharting ist eine von fünf Veranstaltungen, die mit Unterstützung des OÖ Familienreferates und der SPES FamilienAkademie im heurigen Jahr stattfinden. Sie sind ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung und Ausdruck des Bekenntnisses zu einem generationsübergreifenden Familienleben.

 

Hier kommen Sie zum Fotorückblick


Rückblick auf das Oma+Opa-Fest am 25. September in St.Peter am Wimberg

Einen Besucherrekord stellte das Oma+Opa Fest am 25. September 2016 in St. Peter am Wimberg auf. Die Marktgemeinde St. Peter am Wimberg bot gemeinsam mit der Sportunion und weiteren heimischen Vereinen ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt: auf der Bühne tanzten die Kinder-Schuhplatter, die Volkstanzgruppe und 3 Generationen musizieren auf der Bühne. Bürgermeister Engelbert Pichler führte durch den Nachmittag und betonte, wie wichtig das Miteinander der Generationen ist. Bei verschiedenen Stationen konnten die Kinder samt Großeltern und Familien einen Besen aus Reisig binden, Lavendelsackerl füllen, einen Bewegungsparcours absolvieren, mit Papier basteln, Obstspieße stecken, eine Lesestation besuchen und vieles mehr.

 

Hier kommen Sie zum Fotorückblick

 


Rückblick auf das Oma+Opa-Fest am 10. September in Vöcklamarkt

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 10. September 2016 das Oma+Opa Fest in Vöcklamarkt statt. Die lokalen Veranstalter SPIEGEL OÖ und Marktgemeinde Vöcklamarkt boten ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt: bei 8 Stationen konnten die Kinder samt Großeltern und Familien beispielsweise klöppeln, Musikinstrumente basteln, Gemüsesuppe zubereiten & Palatschinken backen und alte Bewegungs- und Brettspiele kennen lernen. In der GONIS-Kreativwerkstatt entstanden einige tolle Werke aus Kinderhand! Besonders gelungen war die Kooperation mit dem Heimatmuseum und dem Lesezentrum fechila, wo Geschichte und Geschichten von früher aus dem Ort lebendig und unterhaltsam vermittelt wurden. Ein Luftballonstart und die Tanzaufführung der Expression Dance Company rundeten diesen Tag ab.

Das Oma+Opa Fest in Vöcklamarkt ist eine von fünf Veranstaltungen, die mit Unterstützung des OÖ Familienreferates und der SPES FamilienAkademie im heurigen Jahr stattfinden. Sie sind ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung und Ausdruck des Bekenntnisses zu generationsübergreifendem Familienleben.

 

Hier kommen Sie zum Fotorückblick


Rückblick auf das Oma+Opa-Fest am 2. September in Sattledt

Die Familienstruktur hat sich in den letzten Jahrzehnten weg von der Großfamilie, hin zu einem kleineren Modell entwickelt. Dies ist ein Trend, durch den viel an Miteinander und an Weitergabe von Wissen und Werten verloren gegangen ist.

Es ist der oberösterreichischen Familienpolitik daher ein Anliegen, hier eine Trendumkehr einzuleiten und die Familie wieder breiter aufzustellen. Es geht um Wertschätzung, um Weitergabe von Traditionen und darum, dass die ältere Generation aktiv ins Familienleben eingebunden bleibt.

Es freut mich, dass mit den OMA&OPA Festen ein klares Zeichen gesetzt wird und dass wir der Generation unserer Großeltern die Wertschätzung entgegenbringen, die sie verdient. Im Zusammenleben der Generationen können wir viel voneinander lernen und die Unterstützung der Großeltern in der Kindererziehung ist heutzutage für junge Familien kaum wegzudenken, freut sich Familienreferent LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner über den Erfolg der OMA&OPAFeste.

 

Hier kommen Sie zum Fotorückblick


Rückblick auf das Oma+Opa-Fest am 11. Juni 2016 in Katsdorf

Unter dem Motto "Oma+Opa-Fest" waren bei der Feier vor allem die Großeltern herzlich willkommen. Ihnen gilt ebenfalls großer Dank, weil sie das Familienbundzentrum Reiser wie die Eltern voller Tatendrang begleiten. Das Oma & Opa Fest ist eine Initiative des OÖ Familienreferats und wird in 5 Gemeinden gefördert, um generationenverbindende Aktivitäten für Jung und Alt in Erinnerung zu rufen.


Bei diesem großen, sehr gut besuchten Fest gab es einiges zu erleben. Es wurde gemeinsam gefilzt, Fladenbrot und Pizza gebacken und die Bienenstöcke sowie das Labyrinth im Kleefeld erkundet. Die Großeltern zeigten dem Nachwuchs, welche Spiele in ihrer Kindheit beliebt waren. Die Jäger und das Karden- und Heimatmuseum vermittelten spielerisch heimische Tradition und Handwerk. Zusätzlich sorgten afrikanische Spiele und Geschichten von den Katsdorfer Mitbewohnern aus dem Jemen und Nigeria für beste Unterhaltung. Beeindruckende musikalische und tänzerische Untermalung boten die Volkstanzgruppe Katsdorf und die Kinderschuhplattlergruppe Ried/Katsdorf. Krönender Abschluss war der Taubenstart.

 

Hier kommen Sie zum Fotorückblick

Newsletter abonnieren