Basteltipps

 

Weidenpfeifchen schnitzen

Dazu brauchst du eine dicke, saftige Weidenrute, die einigermaßen gerade ist.

Danach schneidest du ein ca. 12 cm langes Stück davon ab. Am besten mit einem scharfen Messer oder einer Säge. Ein Erwachsener ist dir dabei sicher gerne behilflich!

In dem Teil, in dem kleine Knospen sind, machst du nun zwei Einschnitte und klopfst die Rinde rundherum mit dem Messergriff ab. Das Mark löst sich nun langsam von der Rinde und du kannst das Rindenröhrchen vom Holzkern abziehen. Jetzt schneidest du vom Mark ein Stück von ca. 1,5 cm und flachst es seitlich etwas ab. Dieses Stück schiebst du wieder in die Röhre, und diese wiederum auf das Kernholz. Jetzt ist dein Pfeifchen fertig. Übrigens: Je tiefer das Kernholz eingeschoben wird, umso höher wird der ton deines Pfeifchen!


Graspfeife

Suche dir einen harten, scharfkantigen Grashalm und pflücke ihn, ohne dir dabei in die Finger zu schneiden. Spanne den Halm zwischen beiden Daumen und Daumenballen und blase kräftig durch den entstandenen Spalt. Na, funktioniert deine Graspfeife? Nicht verzagen, auch hier gilt: Übung macht den Meister!


Duftsteine
Zutaten:
1/2 Tasse Mehl
1/2 Tasse Salz
1/4 Teelöffel ätherisches Öl
2/3 Tasse kochendes Wasser
Lebensmittelfarbe


Und so wird's gemacht:
1. Salz und Mehl in einer Schüssel vermischen. Das ätherische Öl und das kochende Wasser dazugeben. Das Ganze gut verkneten, Steine daraus formen und diese gut durchtrocknen lassen.
2. Farbige Steine erhält man, wenn man tropfenweise Lebensmittelfarbe unter die Masse knetet, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.
3. Info: Während man die einzelnen Zutaten miteinander verknetet, duftet die Masse schon sehr stark. Dies liegt an dem kochenden Wasser, das schon einen Teil des ätherischen Öles verfliegen lässt. Die fertigen Steine duften aber immer noch - nur nicht so stark, wie die gerade zusammengeknetete Masse.
4. Die fertigen Steine werden in einer Schüssel oder auf einem Teller dekoriert und verbreiten dann ihren Duft


Herbstmemory

Man sammelt verschiedene Blätter (immer 2 gleiche Herbstblätter) und presst sie, dann schneidet man aus einem weißen oder färbigen Zettel quadratisches Blätter (ca. 5 x 5 cm groß) raus und legt je eine Blatt darauf und laminiert sie.
Kinder werden dieses selbstgemachte Blättermemory lieben und es ist ein schönes Geschenk zum Herschenken.


Igelfamilie

Dazu benötigt man Stifte, ein Blatt Papier und Fingerfarbe.
Man bemalt die Finger und die Handfläche mit brauner, schwarz grauer Farbe, dann drückt man die Hand auf
den Zettel (kann auch färbig sein) und schon hat man die Stacheln vom Igel. Dann malt man mit einem Stift noch ein kleines Gesicht, bzw. eine kleine
Schnauze und eine schwarze Nase. Ergibt einen wundervollen Igel und der dann immer an die kleine Hand vom Kind erinnert.

Wenn man will kann man eine ganze Igelfamilie gestalten (Mama Handabdruck, Papa Handabdruck,…) Ist eine schöne Erinnerung und
man weiß ja wie gerne die Kinder die Handgröße vergleichen. Diese können sie dann von Jahr zu Jahr vergleichen.


Erdnusswichtel

Erdnüsse in der Schale, rote Plakatfarbe, Pinsel, Filzstift, Watte, Nadel und Faden und Klebstoff.

Die Wichtel bekommen aus der roten Farbe eine Mütze und einen Mantel. Das Gesicht bleibt frei. Dann Augen und Nase mit
Dem Filzstift aufmalen. Achtung: Vor dem Anmalen zuerst die Form der Erdnuss genau anschauen, denn das schmal zulaufende, leicht gebogene Ende wird die Zipfelmütze.

Ein kleines Stück Watte zurechtzupfen, in der Mitte verdrillen und dem Wichtel als großen Backenbart unter die Nase kleben.

Mit der Nadel einen Faden durch die Mütze ziehen und zu einer Schlaufe knüpfen. Schon kann man den Wichtel draussen an einem Strauch oder auch drinnen wo aufhängen.


Weihnachtsengel

Man benötigt:

Je Engel einen Kreis aus glänzendem, etwas festeren Papier (ca. 5 cm Radius)
Bleistift und Schere
Nadel und Faden
evtl. etwas Lametta oder Goldband

  • Schneide einen Kreis aus glänzendem Papier aus.
  • Zeichne dir auf einer Seite mit Bleistift 4 Hilfslinien wie auf dem Bild.
  • Schneide den Kreis an einer Linie bis zum Mittelpunkt ein.
  • Falte den Schnittrand zur nächsten Linie.
  • Knicke das Gefaltete an der Linie nach hinten um.
  • Falte so immer weiter wie eine Ziehharmonika.
  • Wenn du willst, kannst du in der Mitte noch etwas Lametta oder eine goldene Schleife ankleben.
  • Befestige dann noch einen Faden, damit du den "Engel" aufhängen kannst.

Lustige Trolle basteln

Sammelt bei eurem Waldspaziergang einen kleinen Baumstamm (z.B.: 12 cm und 30 cm lang), zwei kleine Rindenstücke und ein kurzes rundes Holzstückerl.
Zu Hause wickelt ihr Natur- oder Kunstbast um einen ca. 6cm hohen Karton - dann an einer Seite fest zusammenbinden - die andere Seite mit einer Schere aufschneiden - mehrere solcher Haarsträhnen herstellen und nebeneinander oben am Baumstamm mit Hilfe eines Erwachsenen antackern oder mit Heißklebepistole oder Holzleim befestigen.
Für die Nase das kurze runde Holzstückerl anleimen - Augen und Mund mit Plakafarben aufmalen - die zwei kleinen Rindenstücke als Ohren anleimen
Fertig ist ein lustiger Troll für phantasievolle Rollenspiele.


Du hast einen weiteren "Basteltipp"?

Dann schicke eine E-Mail mit einer kurzen Beschreibung des Basteltipps an familienreferat@ooe.gv.at - wir werden deinen Vorschlag hier ergänzen!

Newsletter abonnieren