Erziehungsimpulse 2016

 

Vortrag am 28.9.2016 mit Prof. DDDr. Clemens Sedmak

Was heißt es ein Kind zu lieben?

Jeder möchte auf seine eigene Weise geliebt werden. Davon ist Clemens Sedmak, Philosoph und Theologe, überzeugt. In seinem Vortrag „Was heißt es, ein Kind zu lieben?“ in der Stadthalle Welsletzten Mittwoch hält er fest, dass Kinder bereits eine Persönlichkeit mitbringen, wenn sie auf die Welt kommen. Um einem Menschen Liebe zeigen zu können, müssen wir seine Sprache sprechen. Dazu brauchen wir Demut und Ausdauer.

Trotz der Tiefe des Themas, plauderte Clemens Sedmak mit Witz und Charme aus seiner persönlichen Erfahrung und sprach offen an, dass Liebe bescheiden macht, weil man dieser Kunst nicht immer gerecht werden kann. Er legt uns ans Herz, sich viel Zeit für die Kinder zu nehmen und sie nicht in eine bestimmte Zukunft zu drängen. Wir dürfen uns ruhig zugestehen, unsere Kinder nicht immer zu verstehen. Eine glückliche Beziehung  zu unserem Nachwuchs lebt vor allem auch davon, die Freuden der Kinder mitzutragen. Kinder haben das „Recht auf den heutigen Tag“ – das Privileg Kind sein zu dürfen und nicht erwachsen sein zu müssen. Sie funktionieren nicht, wie wir es wollen. Vielmehr müssen wir uns dazu entscheiden, die Kinder zu lieben, wie sie sind. 

„Der Vortrag war ein hochinteressanter Auftakt unserer diesjährigen Elternbildungsreihe ‚ErziehungsImpulse‘. Wir freuen uns auf zwei weitere spannende Vorträge in Regau und Linz“, sagt OÖ Familienbund-Landesobmann Mag. Bernhard Baier. Die Erziehungsimpulse sind eine Veranstaltung vom OÖ Familienreferat, dem OÖ Familienbund und der SPES Familienakademie.

 

Fotorückblick

 


 

Vortrag am 11.10.2016 mit Birgit Kelle

Weg mit den Ratgebern - Mut zum Bauchgefühl

150 Eltern und Pädagogen besuchten den zweiten Vortrag der „ErziehungsImplse“:

Birgit Kelle: Schenken wir unseren Kindern Zeit!

Gemeinsame Zeit mit dem Nachwuchs zu verbringen, empfindet die Journalistin Birgit Kelle, selbst Mutter von vier Kindern, als besonders wichtig. Dadurch vermitteln wir den Kleinen Geborgenheit. In ihrem Vortrag im Starmovie Kino in Regau im Rahmen der Elternbildungsreihe „ErziehungsImpulse“ macht sie Eltern Mut. Denn junge Mütter und Väter sind oft verunsichert, ob sie den Herausforderungen der Elternschaft gewachsen sind.

„Birgit Kelle erinnert uns daran, dass wir als Eltern die wichtigsten Bezugspersonen für unsere Kinder sind. Sie bestärkt uns darin, dass wir selbst am besten wissen, was gut für unser Kind ist. Indem wir uns mit ihm beschäftigen, lernen wir es immer besser kennen. So schenken wir ihm Wurzeln und verleihen Flügel“, resümiert OÖ Familienbund-Landesobmann Mag. Bernhard Baier.

 

Fotorückblick

 

 


 

Vortrag am 17.10.2016 mit DI Dr. August Höglinger

"Kinder liebevoll führen"

Am Montagabend ging im Neuen Rathaus in Linz die dreiteilige Elternbildungsreihe „ErziehungsImpulse“ des OÖ Familienreferates, des OÖ Familienbundes und der SPES Familienakademie zu Ende. Den krönenden Abschluss machte Top-Führungskräfte-Coach August Höglinger. Er stellte auf anschauliche Weise dar, wie man Kinder liebevoll führt. „Kinder brauchen gesunde Werte und eine gute Richtung. Sie wollen Führung, aber auch ganz viel Liebe. Es liegt an uns Eltern den Kleinen mit gutem Beispiel voranzugehen“, resümiert OÖ Familienbund-Landesobmann Mag. Bernhard Baier die Keymessage des Abends. Rund 850 Eltern und Pädagogen ließen sich die Tipps und Tricks der diesjährigen Vortragsreihe nicht entgehen.

 

Fotorückblick

 

 

Newsletter abonnieren